14. Juni 2020: Jazz- & Klassik-Sonntag | Bühne Marktplatz


Diese Seite befindet sich zur Zeit in Bearbeitung…

Original Sonneberger Jazzoptimisten

Mitte der 1960er Jahre fanden sich in Sonneberg ein paar begeisterte Hobbymusiker zusammen begannen Skiffle Dixie und Swing zu üben. Nach kurzer Zeit wollten sie unter dem Namen „Swing Optimisten” öffentlich auftreten. Die kleine Band trat anfangs als Unterformation des etablierten „Südthüringer Tanzorchesters” auf. Sie wurde immer besser und in ihrer Zusammensetzung professioneller. Seit 1971 treten die Musiker unter dem Namen „Jazz Optimisten” auf.

Die „Jazz Optimisten” erarbeiteten sich in der Jazz-Szene der DDR einen ausgezeichneten Ruf. Große Auftritte folgten beim Dresdner Dixieland-Festivalund im Fernsehen.  Jetzt sind die „Jazz Optimisten” eine thüringisch – fränkische Kooperation geworden. Mit der Vorliebe für schöne Harmonien prägt heute der Coburger Pianist Herrmann Schunke den Stil der Band und das heißt: Mehr Swing und weniger Dixieland.

 
RRR –  Kleinstadt-Triathlon
(nach kurzer Unterbrechung wieder am Start)
 
Jazzpolizei

Die Jazzpolizei ist nicht nur eine amtliche Jazzband, sondern auch ein Straßentheaterereignis, dass ohne technischen Aufwand viele Menschen begeistert…

Polizisten, die Schubidu durchs Megafon singen und dazu mit der Konfetti-Pistole schießen:

Wo es so etwas gibt? Nur bei der JAZZPOLIZEI…. Die Polizisten, die als Trio Streife schieben, sind nicht echt, sondern Musiker der Jazzpolizei Berlin. Und die haben es faustdick hinter den Ohren. Schon der Bandname ist ein Insiderwitz: „Jazzpolizei” werden in Musikerkreisen überkritische Jazzer genannt, die jeden falschen Akkord monieren.

Deutschlandweit demonstriert diese Marchingband, die Uniformen mit Plüsch-Handschellen und Deutschlandflagge am Sousafon-Trichter trägt, dass man tatsächlich über Megafon und Funkmikro singen kann. Auf ihren Instrumenten Trompete, Banjo und Sousafon macht den drei Herren sowieso so schnell niemand was vor: Das ist akustischer Swing und Dixie vom Feinsten.

 
Sportler-Ehrung der Stadt Frankenberg/Sa.
 
Brass Band Sachsen

Der musikalische Beitrag unter Leitung ihres Chefdirigenten Prof. Bryan Allen aus Glasgow führt die Zuhörer u.a. auf eine Reise auf die Kontinente der Erde mit dem Hauptwerk „Windows of the World“. Darüber werden virtuose solistische Darbietungen und die ein oder andere Überraschung im Programm enthalten sein.